Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

1. Auflage Heft 4, 2018.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

DOI: 10.2378/vhn2018.art36d
Markus Scholz, Christine Dechant, Christoph Dönges, Björn Risch:
Fachbeitrag: Naturwissenschaftliche Inhalte für Schülerinnen und Schüler mit kognitiven Beeinträchtigungen aufbereiten
Science Education for Students with Intellectual Disabilities Development and Evaluation of Learning Materials for Environmental Education Using a Design-Based Research Approach

2018, 318-335

Ziel des vorgestellten Projekts "Umweltbildung und Inklusion" ist es, Lernmodule für ein inklusives Bildungssystem zu Schlüsselthemen der nachhaltigen Entwicklung zu entwickeln und so das Verstehen von Umweltprozessen zu fördern. In einem Teil des Projekts wird mithilfe eines Design-Based Research-Ansatzes der Frage nachgegangen, welche Anforderungen Lernsettings und Lernmaterialien, insbesondere Versuchsanleitungen, für Schülerinnen und Schüler mit kognitiven Beeinträchtigungen erfüllen müssen, um eigenständiges Arbeiten und nachhaltiges Lernen zu ermöglichen. Aus den mit qualitativen Methoden (Videoanalysen, teilnehmende Beobachtungen) erhobenen Informationen in zwei Projektphasen und einer Follow-up-Befragung (materialgestützte Interviews) werden Hinweise zur Gestaltung von Lernmaterialien und Lernsettings für naturwissenschaftlichen Unterricht abgeleitet.

Keywords: Naturwissenschaftlicher Unterricht, kognitive Beeinträchtigung, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Design-Based Research, Lehr-Lern-Materialien

Ziel des vorgestellten Projekts "Umweltbildung und Inklusion" ist es, Lernmodule für ein inklusives Bildungssystem zu Schlüsselthemen der nachhaltigen Entwicklung zu entwickeln und so das Verstehen von Umweltprozessen zu fördern. In einem Teil des Projekts wird mithilfe eines Design-Based Research-Ansatzes der Frage nachgegangen, welche Anforderungen Lernsettings und Lernmaterialien, insbesondere Versuchsanleitungen, für Schülerinnen und Schüler mit kognitiven Beeinträchtigungen erfüllen müssen, um eigenständiges Arbeiten und nachhaltiges Lernen zu ermöglichen. Aus den mit qualitativen Methoden (Videoanalysen, teilnehmende Beobachtungen) erhobenen Informationen in zwei Projektphasen und einer Follow-up-Befragung (materialgestützte Interviews) werden Hinweise zur Gestaltung von Lernmaterialien und Lernsettings für naturwissenschaftlichen Unterricht abgeleitet.

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht