Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

1. Auflage Heft 4, 2018.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

DOI: 10.2378/vhn2018.art37d
Peter Zentel, Teresa Sansour, Meike Engelhardt, Torsten Krämer:
Aktuelle Forschungsprojekte: Vorstellung des Forschungsprojekts INSENSION

2018, 336-337

Problemaufriss Menschen mit schwerer mehrfacher Behinderung kommunizieren häufig auf der präsymbolischen Ebene und verwenden nicht-konventionelle Verhaltensweisen wie beispielsweise bestimmte Körperbewegungen oder Vokalisationen, um ihren Bedürfnissen Ausdruck zu verleihen. Technische Hilfsmittel zur Unterstützung der Kommunikation zwischen Menschen mit und ohne Behinderung setzen jedoch meist ein Symbolverständnis aufseiten der Nutzer/innen voraus. Diese Formen der Unterstützten Kommunikation können demnach im Kontext schwerer mehrfacher Behinderung in der Regel nicht eingesetzt werden. [...]

Problemaufriss Menschen mit schwerer mehrfacher Behinderung kommunizieren häufig auf der präsymbolischen Ebene und verwenden nicht-konventionelle Verhaltensweisen wie beispielsweise bestimmte Körperbewegungen oder Vokalisationen, um ihren Bedürfnissen Ausdruck zu verleihen. Technische Hilfsmittel zur Unterstützung der Kommunikation zwischen Menschen mit und ohne Behinderung setzen jedoch meist ein Symbolverständnis aufseiten der Nutzer/innen voraus. Diese Formen der Unterstützten Kommunikation können demnach im Kontext schwerer mehrfacher Behinderung in der Regel nicht eingesetzt werden. [...]

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht