Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

1. Auflage Heft 4, 2014.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

DOI: 10.2378/vhn2014.art35d
Andrea Lanfranchi:
Rezension: Sarimski, K.; Hintermair, M.; Lang, M. (2013): Familienorientierte Frühförderung von Kindern mit Behinderung

2014, 364

Das vorliegende Buch basiert auf empirischem Material, ist lesefreundlich und praxistauglich. Eingangs findet sich eine Skizzierung des Gegenstands: "Der Begriff der Frühförderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder bezeichnet ein komplexes System früher Hilfen von der Geburt bis zum Schuleintritt. Es umfasst Diagnostik, Therapie und pädagogische Förderung der Kinder ebenso wie Beratung, Anleitung und Unterstützung der Eltern." (S. 7) Im Zentrum der Ausführungen stehen die zuletzt genannten Aspekte einer Eltern- bzw. Familienorientierung. Günstige Entwicklungsverläufe seien von der Qualität der Interaktion Eltern - Kind und nicht von systematischen Förderprogrammen geprägt (S. 11).

Das vorliegende Buch basiert auf empirischem Material, ist lesefreundlich und praxistauglich. Eingangs findet sich eine Skizzierung des Gegenstands: "Der Begriff der Frühförderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder bezeichnet ein komplexes System früher Hilfen von der Geburt bis zum Schuleintritt. Es umfasst Diagnostik, Therapie und pädagogische Förderung der Kinder ebenso wie Beratung, Anleitung und Unterstützung der Eltern." (S. 7) Im Zentrum der Ausführungen stehen die zuletzt genannten Aspekte einer Eltern- bzw. Familienorientierung. Günstige Entwicklungsverläufe seien von der Qualität der Interaktion Eltern - Kind und nicht von systematischen Förderprogrammen geprägt (S. 11).

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht