Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

1. Auflage Heft 1, 2009.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

Wolfgang Hinte:
Eigensinn und Lebensraum - zum Stand der Diskussion um das Fachkonzept "Sozialraumorientierung"
Self-Will, Self-Determination and Living Space - State of the Discussion on the Concept of"Social Area Orientation/Community Development"

2009, 20-33

Der Beitrag skizziert die wesentlichen theoretischen Grundlagen und methodischen Prinzipien des Fachkonzepts Sozialraumorientierung und beschreibt die darauf bezogene Debatte sowie die davon ausgehenden Reformprozesse in kommunalen Gebietskörperschaften. Dabei zeigt sich, dass die wenig systematisch geführte akademische Debatte in ihrer Unübersichtlichkeit und Heterogenität ihre Entsprechung findet in dem Umgang der kommunalen Akteure mit einzelnen Versatzstücken des Fachkonzepts. Die Rezeption folgt auf der theoretischen und auf der praktischen Ebene keiner klaren Linie und verfehlt häufig den im Konzept angelegten radikalen Impetus des konsequenten Bezugs auf den Willen und die Interessen der in einem Wohnquartier lebenden (leistungsberechtigten) Menschen.

Keywords: Ressourcenorientierung, Gemeinwesenarbeit, Gebietsbezug, Wille der Betroffenen

Der Beitrag skizziert die wesentlichen theoretischen Grundlagen und methodischen Prinzipien des Fachkonzepts Sozialraumorientierung und beschreibt die darauf bezogene Debatte sowie die davon ausgehenden Reformprozesse in kommunalen Gebietskörperschaften. Dabei zeigt sich, dass die wenig systematisch geführte akademische Debatte in ihrer Unübersichtlichkeit und Heterogenität ihre Entsprechung findet in dem Umgang der kommunalen Akteure mit einzelnen Versatzstücken des Fachkonzepts. Die Rezeption folgt auf der theoretischen und auf der praktischen Ebene keiner klaren Linie und verfehlt häufig den im Konzept angelegten radikalen Impetus des konsequenten Bezugs auf den Willen und die Interessen der in einem Wohnquartier lebenden (leistungsberechtigten) Menschen.

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht