Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

Heft 3, 2019.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

DOI: 10.2378/vhn2019.art27d
Prof. Dr. Hans Wocken:
Das Provokative Essay: Das Phantom der Nonkategorisierung
The Phantom of Non-Categorization

2019, 171-177

Die Programmatik der Dekategorisierung wird von der Inklusionskritik gründlich missverstanden. Es geht nicht um eine totale Nonkategorisierung, sondern um die Vermeidung von Stigmatisierungen durch eine kategoriale Bescheidenheit. In der realen Inklusionsentwicklung ist nicht Dekategorisierung das Problem, sondern im Gegenteil eine enthemmte und ausufernde Hyperkategorisierung.

Summary: Inclusion criticism thoroughly misunderstands the call for de-categorization. It is not a question of complete non-categorization, but of avoiding stigmatization through categorial modesty. In the development of inclusion in the real world, the problem is not de-categorization; it is, on the contrary, an uninhibited and escalating hyper-categorization.

Keywords: Decategorization, moderate inclusion, resource management

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht