Hans-Joachim Motsch, Marc Schmidt:
Frühtherapie grammatisch gestörter Kinder in Gruppen - Interventionsstudie in Luxemburg
Early Therapy for Children with Grammatical Disorders in Groups - Intervention Study in Luxembourg

Jahrgang 2009
Keywords: Frühtherapie, Spezifische Sprachentwicklungsstörung, Grammatiktherapie, Gruppentherapie, Interventionsstudie


Der Suchbegriff "motsch" lieferte 11 Ergebnisse:

...in Niveau von 80 % korrekter Hauptsatz-Äußerungen mit einer X-V-S-Struktur (X = offene Wortklasse, V = finites Verb, S = Subjekt) erreicht haben (vgl. Motsch, 2007, 2008). Die Anwendung der V2 ist daran erkennbar, dass Kinder das finite (flektierte) Verb an der zweiten Satzposition belassen, gleich welch...

...ung der Therapiesequenzen, sehr flexibel auf die Lernfortschritte, die Lernfähigkeiten und die Bedürfnisse des einzelnen Kindes angepasst werden (vgl. Motsch/Riehemann, 2008 a). Die Eigeninitiative des einzelnen Kindes, die Teilnahme an der Gestaltung der Sequenzen, die Berücksichtigung der Bedürfnisse, Id...

...erschwerpunkt Sprache auf. Mit den Ergebnissen der vorangegangenen Interventionsstudien mit anderen Therapiezie¬len (Motsch/Berg, 2003; Berg, 2007; Motsch/Riehemann, 2008 a, 2008 b) gehört Kontext¬optimierung zu den wenigen evidenzbasierten sprachtherapeutischen Methoden. Darüber hinaus bekräftigen d...

...a): Linguistic Aspects. In Blanken, J. et al. (Hrsg.): Linguistic Disorders and Pathologies. An International Handbook. de Gruyter, Berlin, 606 – 625 Motsch, H.-J. (2008): Frühförderung grammatischer Fähigkeiten. In: Leyendecker, C. (Hrsg.): Gemeinsam Handeln statt Behandeln. E. Reinhardt, München, 152 – ...

...J. (2008): Frühförderung grammatischer Fähigkeiten. In: Leyendecker, C. (Hrsg.): Gemeinsam Handeln statt Behandeln. E. Reinhardt, München, 152 – 158 Motsch, H.-J. (2007): Evidenzbasierte spezifische Frühtherapie grammatischer Störungen im Rahmen der SSES. In: Langen-Müller, U., Maihack, V. (Hrsg.): Früh ...

...e Frühtherapie grammatischer Störungen im Rahmen der SSES. In: Langen-Müller, U., Maihack, V. (Hrsg.): Früh genug – aber wie? Prolog, Köln, 128 – 147 Motsch, H.-J. (2006): Kontextoptimierung. Förderung grammatischer Fähigkeiten in Therapie und Unterricht. 2. Aufl., Ernst Reinhardt, München/Basel Motsch, ...

...7 Motsch, H.-J. (2006): Kontextoptimierung. Förderung grammatischer Fähigkeiten in Therapie und Unterricht. 2. Aufl., Ernst Reinhardt, München/Basel Motsch, H.-J. (2000): ESGRAF-Testmanual. Reinhardt, München/Basel Motsch, H.-J., Berg, M. (2003): Therapie grammatischer Störungen – Interventionsstudie zu...

...r Fähigkeiten in Therapie und Unterricht. 2. Aufl., Ernst Reinhardt, München/Basel Motsch, H.-J. (2000): ESGRAF-Testmanual. Reinhardt, München/Basel Motsch, H.-J., Berg, M. (2003): Therapie grammatischer Störungen – Interventionsstudie zur Kontextoptimierung. Die Sprachheilarbeit 48, 151 – 156 Motsch, ...

...l Motsch, H.-J., Berg, M. (2003): Therapie grammatischer Störungen – Interventionsstudie zur Kontextoptimierung. Die Sprachheilarbeit 48, 151 – 156 Motsch, H.-J., Riehemann, S. (2008 a): Effects of “Context-Optimization” on the acquisition of grammatical case in children with specific language impairmen...

...ecific language impairment: an experimental evaluation in the classroom. International Journal of Language and Communication Disorders, 43, 683 – 698 Motsch, H.-J., Riehemann, S. (2008 b): Grammatische Störungen mehrsprachiger Schüler. Interventionsstudie zum Therapieziel Kasusrektion. Die Sprachheilarbei...

...cquisition. Harvard University Press, Cambridge Zöfel, P. (2003): Statistik für Psychologen im Klartext. Pearson, München Prof. Dr. Hans-Joachim Motsch Sl Marc Schmidt Universität zu Köln Department Heilpädagogik und Rehabilitation Klosterstr. 79 b D-50931 Köln E-Mail: j.motsch@uni-koeln.de m...



Abstract (dt.) | Abstract (engl.) | Volltext

nach oben | zurück