Schützendorf, Erich / Dannecker, Wolfgang

Vergesslich, störrisch, undankbar?

Demente Angehörige liebevoll pflegen

(Reinhardts Gerontologische Reihe; 43)

2008. 183 Seiten. Innenteil zweifarbig.

(ISBN 978-3-497-02030-0) kt
€ [D] 19,90 / € [A] 20,50 / SFr 25,30
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Wie kann man demente Angehörige liebevoll pflegen – ohne sich selbst dabei zu vergessen? Mit viel Verständnis für alte Menschen, aber auch für die Bedürfnisse der betreuenden Angehörigen, beschreiben die Autoren den Verlauf einer Demenzerkrankung. Das Beispiel von Karin Thomas und ihrer Mutter Elisabeth Bach schildert typische Probleme einer pflegenden Familie, von Frau Bachs ersten Anzeichen von Verwirrtheit bis zu ihrem Tod. Fragen, die sich pflegende Angehörige häufig stellen, werden kompetent und einfühlsam beantwortet.

Mit einem ausführlichen Infoteil zu

  • Vorsorge
  • Rechtsfragen
  • Demenz
  • Pflege
  • Finanzierung
  • Pflegeheimen.

StiftVom Autor ist außerdem lieferbar:
Das Recht der Alten auf Eigensinn
Hörbuch: Das Recht der Alten auf Eigensinn

Inhalt

Das vollständige und ausführliche Inhaltsverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

Autoreninformation

Erich Schützendorf, Dipl.-Päd., Fachbereichsleiter für Fragen des Älterwerdens und stellvertretender Direktor der VHS Kreis Viersen. Mitglied im Arbeitskreis „Geragogik“ in der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie.

Wolfgang Dannecker, Dipl.-Sozialarbeiter, Dipl.-Sozialgerontologe, langjährige Tätigkeit in der kommunalen Altenberatung und Altenplanung, Unterrichtstätigkeiten an Hoch- und Altenpflegeschulen, Dozent in der Erwachsenenbildung.

Leseprobe

Eine Leseprobe können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).