Stefan M. Flach

Berufs- und Leistungsrecht für künstlerische Therapien

Mit einem Geleitwort von Hans-Helmut Decker-Voigt

1. Auflage 2008. 163 Seiten. 15 Abb. 4 Tab.

(978-3-497-01980-9) kt
€ [D] 24,90 / € [A] 25,60
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Wer künstlerisch-therapeutisch tätig ist, muss sich mit zahlreichen rechtlichen Fragen auseinandersetzen. Und das ist nicht so einfach: künstlerische Therapien haben sich zwar als eigenständige Verfahren bewährt, sind jedoch berufs- und leistungsrechtlich weitgehend (noch) nicht abgesichert. Dieses Buch führt Leserinnen und Leser sicher durch den Paragraphendschungel. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele geht der Autor Fragen des Berufsrechts nach, interpretiert sie für künstlerische Therapieverfahren und zeigt, wie sich sozialrechtliche Normen für stationäre und ambulante Krankenhilfe, Rehabilitations- und Fördermaßnahmen anwenden lassen. Anschauliche Erläuterungen zum Umgang mit Rechtsnormen für Nicht-Juristen, beispielhafte Falldarstellungen und Musterlösungen schaffen so die Grundlage zum Transfer ins eigene Praxisfeld.

Autoreninformation

Stefan M. Flach, Musiktherapeut und Dozent u. a. für Berufs- und Leistungsrecht am Institut für Musiktherapie der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg