Verbeek, Veronika

Trierer Beobachtungs- und Förderbogen

Ein praktischer Leitfaden für die Kindertagesstätte

8 Kopiervorlagen.

2006. 59 Seiten. 9 Tab. DIN A4.

(ISBN 978-3-497-01797-3) kt
€ [D] 19,90 / € [A] 20,50
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Um Kinder in der Kindertagesstätte optimal fördern und unterstützen zu können, brauchen Erzieherinnen fundiertes Wissen über das Verhalten der einzelnen Kinder einer Gruppe. Wie aber beobachtet man 5- bis 6-jährige Kinder strukturiert und zeitökonomisch? Welche konkreten Fördermaßnahmen lassen sich aus den Informationen ableiten?

Veronika Verbeeks Leitfaden zur Beobachtung und Förderung orientiert sich am Alltag in der Kindertagesstätte. Erzieherinnen können sich mit Hilfe eines differenzierten Beobachtungsbogens einen Überblick über das Verhalten der Kinder in den wichtigsten Entwicklungsbereichen verschaffen und daraus effektive Fördermaßnahmen ableiten. Folgende -- im Bogen weiter untergliederte -- Entwicklungsbereiche werden dabei berücksichtigt:

  • Grobmotorik
  • Feinmotorik
  • emotionales Verhalten
  • soziales Verhalten
  • sprachliche Entwicklung
  • kognitive Entwicklung
  • Spiel- und Lernverhalten

Dieser Leitfaden gehört zur Grundausstattung jeder Kindertagesstätte, weil er ermöglicht, pragmatische Beobachtung, effektive Dokumentation und fachlich begründete Förderung zu verknüpfen.

Die Vorteile des Trierer Beobachtungs- und Förderbogens im Überblick:

  • geringer Zeitaufwand
  • übersichtliche Dokumentation
  • konkrete Ideen zur differenzierten Förderung
  • gezielte Vorbereitung von Entwicklungsgesprächen mit den Eltern
  • Kopiervorlagen für die tägliche Arbeit

Inhalt

Einleitung: Aus der Praxis für die Praxis. Beobachten und Fördern gehören zusammen. Zwischen Kindorientierung und Zielorientierung. Überblick über den Inhalt

Das Beobachten von Kindern in der Kindertagesstätte: Individuelle Bildungs- und Lernprozesse ermitteln. Den kindlichen Entwicklungsstand einschätzen. Zwei sich ergänzende Perspektiven auf das Kind

Warum noch ein Beobachtungsbogen?: Entwicklungsüberprüfung und die pädagogische Praxis. Probleme vieler Beobachtungsbögen

Ziele des Trierer Bogens: Gelegenheitsbeobachtungen ordnen. Beobachtung und Bewertung unterscheiden. Fördermaßnahmen einleiten. Entwicklungsgespräche vorbereiten. Organisatorische Abläufe vereinfachen

Enstehung und Konstruktion des Beobachtungsbogens: Anpassung an den Bedarf in der Praxis. Erstellung von Entwicklungszielen. Beobachten im pädagogischen Alltag. Unabhängigkeit von Konzepten und Theorien

Aufbau und Anwendung des Trierer Bogens: Entwicklungsbereiche. Entwicklungsziele. Typische Verhaltensweisen. Kindbezogene Beobachtungen. Einschätzen des Förderbedarfs. Einleiten spezifischer Fördermaßnahmen. Tipps zur Nutzung des Trierer Bogens

Überlegungen zur Förderung in der Kindertagesstätte: Erzieherin und Kind sind aktiv. Kompetenzen fördern und Problembereichen entgegenwirken. Zwischen integrierten Lernsituationen und Trainingseinheiten. Entwicklungsziele vor Lernsituationen

Pädagogische Anregungen: Grobmotorik. Feinmotorik. Emotionale Entwicklung. Soziale Entwicklung. Sprache. Kognition. Spiel- und Lernverhalten. Dokumentationsvorlage für die Planung von Fördermaßnahmen

Der Trierer Bogen als Leitfaden für Entwicklungsgespräche

Literatur, Beobachtungs- und Förderbogen, Dokumentationsvorlage für die Planung von Fördermaßnahmen

Das vollständige und ausführliche Inhaltsverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

Autoreninformation

Veronika Verbeek, Dipl.-Psychologin, Dozentin an der Kath. Fachschule für Sozialwesen in Trier

Leseprobe

Eine Leseprobe können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).