Hans-Uwe Otto / Gertrud Oelerich / Heinz-Günter Micheel (Hg.)

Empirische Forschung und Soziale Arbeit

Ein Lehr- und Arbeitsbuch


1. Auflage 2003. 436 Seiten. Titel wurde aus dem Luchterhand Verlag übernommen.

(978-3-497-01815-4) kt
€ [D] 27,00 / € [A] 27,80
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Weit über den Kreis der unmittelbar empirisch arbeitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hinaus herrscht ein breiter Konsens darüber darüber, dass die disziplinäre und professionelle Weiterentwicklung der Sozialen Arbeit ohne einen konsequenten und intensiv betriebenen Ausbau der empirischen Forschung nicht möglich ist. Diese Einsicht greift der vorliegenden Band auf, indem er Beispiele aufzeigt, Perspektiven formuliert und Mut für eigene Projekte machen will.

Dieses Arbeits- und Lehrbuch versteht sich als Dokumentation des empirischen Forschungsstandes im Feld Sozialer Arbeit, als Forum für neue Ideen, als Darstellung bewährter Forschungsansätze und als kritische Bühne für die Anwendung unterschiedlicher Forschungsmethoden. Darüber hinaus geht es um die Diskussion konkreter Erfahrungen aus der Forschungspraxis und schließlich um die Entwicklung einer Forschungstheorie.

Autoreninformation

Die Herausgeber:
Dr. Dr. h.c. Hans-Uwe Otto ist Professor für Sozialpädagogik an der Universität Bielefeld und Honorarprofessor an der University of Pennsylvania, USA.

Dr. phil. Gertrud Oelerich, Wuppertal, ist freiberuflich als wissenschaftliche Begleitung und Evaluatorin tätig.

PD Dr. Heinz-Günter Micheel lehrt an der Fakultät für Pädagogik der Universität Bielefeld.