Nadia Kutscher

Soziale Arbeit und Digitalisierung (PDF-E-Book)

Ein Artikel aus der 6. Auflage des Handbuchs Soziale Arbeit - DOI10.2378/ot6a.art139 - (ISBN des Handbuchs 978-3-497-02745-3, PDF ISBN 978-3-497-60435-7)


2018. 11 Seiten.

(978-3-497-60609-2) E-Book
Preis E-Book: € [D] 11,00
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Neue Medien haben seit den 1990er Jahren Einzug in die Soziale Arbeit gehalten. Computer und Internet sind mittlerweile in vielfacher Hinsicht Teil der Lebenswelt sowohl von AdressatInnen als auch von Professionellen der Sozialen Arbeit geworden. Dabei weist der virtuelle Raum als Raum sozialer Dienstleistungserbringung sowohl Kontinuitäten als auch Diskontinuitäten zur Sozialen Arbeit im Face-to-face-Zusammenhang außerhalb des Internets auf. Die Nutzung des Internets allgemein wird zwischen Befürchtungen und Gefahren einerseits und Technikeuphorie und Demokratisierungsthesen andererseits thematisiert. Dies spiegelt sich auch in den disziplinären Diskursen und der professionellen Praxis Sozialer Arbeit wider. Fragen von Exklusion und Teilhabe stellen sich auch hier in Hinsicht auf Bildungsprozesse und soziale Unterstützung. Die kommunikative Konstruktion von Raum und Teilhabe wirft vielfache Herausforderungen für Soziale Arbeit auf: Qualität und Datenschutz Sozialer Arbeit im digitalen Kontext, digitale Ungleichheit und durch die technische Struktur implizierte Veränderungen des Erbringungsverhältnisses gilt es vor dem Hintergrund unterschiedlicher Zielgruppen und deren Nutzungspraxen ebenso wie auch der Bedeutung eines medienbezogenen Habitus auf Seiten der Professionellen für die Gestaltung von sozialpädagogischen Angeboten im Netz zu reflektieren.