Regina Klein

Kulturtheorien (PDF-E-Book)

Ein Artikel aus der 6. Auflage des Handbuchs Soziale Arbeit - DOI10.2378/ot6a.art086 - (ISBN des Handbuchs 978-3-497-02745-3, PDF ISBN 978-3-497-60435-7)


2018. 13 Seiten.

(978-3-497-60556-9) E-Book
Preis E-Book: € [D] 13,00
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Der Beitrag konzentriert sich auf die Transformation kulturwissenschaftlicher Perspektiven und daraus resultierender Potentiale für eine Trans-Soziale Arbeit. Auf die Skizze bedeutungsstiftender traditionaler Varianten des Kulturbegriffs folgt eine systematische Rekonstruktion des Cultural Turns als paradigmatische Wende kulturwissenschaftlichen Denkens und Handelns. Untergliedert in die ihn zentral ausmachenden „Unterturns“, wie interpretativer, reflexiver, performativer und postcolonialer Turn, werden seine zentralen erkenntniserweiternden ethnographischen, repräsentationskritischen, liminalen und hybriden Kategorien und Analyseinstrumente herausgearbeitet. Dargelegt wird, wie sich die Turns aktuell in einer praxeologischen Perspektive treffen und sich in Form transdisziplinärer Theorie- und Forschungsprogramme, den Studies, zunehmend institutionalisieren. Beginnend mit den Cultural Studies werden anschließend die Leitlinien der für die Soziale Arbeit besonders relevanten Gouvernemental, Space, Science, Queer und Disability Studies exemplarisch konkretisiert. Konstatiert wird, dass durch deren machtanalytischen, differenz- und kontingenzorientierten, selbstreflexiven, sich potentiell selbst dekonstruierenden Fokus Kultur endgültig ihre ästhetisierte soziale, ökonomische und politische Ortlosigkeit verliert. Kultur wird damit in den Status eines disziplinenübergreifend gültigen Leitbegriffes befördert, und Kulturanalyse avanciert dabei zu einem perspektivenerweiternden Baustein einer sich als translationale Grenzarbeit definierenden Sozialarbeit.