Peter Marquard

Kommunale Sozialarbeit (PDF-E-Book)

Ein Artikel aus der 6. Auflage des Handbuchs Soziale Arbeit - DOI10.2378/ot6a.art082 - (ISBN des Handbuchs 978-3-497-02745-3, PDF ISBN 978-3-497-60435-7)


2018. 13 Seiten.

(978-3-497-60552-1) E-Book
Preis E-Book: € [D] 13,00
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Für die Kommunalpolitik ist ein politisch brisantes Spannungsverhältnis zwischen den umfassenden Ansprüchen an lokales Handeln und den vielfältigen Einschränkungen eben dieser unmittelbaren Erfahrungsebene charakteristisch. Vor diesem Hintergrund besteht eine wesentliche kommunalpolitische Aufgabe darin, stärker den Zusammenhang von bürgerschaftlichem Engagement und Sozialer Sicherung herzustellen. Eine solche Wende zielt auf einen öffentlichen Diskurs über die Verteilung von Rechten und Pflichten zwischen Staat, intermediären Organisationen und BürgerInnen mit der Perspektive einer Demokratisierung von Sozialpolitik.Die Alltags- und Lebensweltorientierung, die „Einmischungsstrategie“, strategische Überlegungen zu „Lokale Sozialpolitik und Selbsthilfe“, gemeinwesenorientiertes Handeln als Arbeitsprinzip und entsprechende Überlegungen zur „Dienstleistungsorientierung“ sowie zu einer adäquaten Steuerung unterstreichen die Perspektive eines ressourcenorientierten Empowermentmodells, das wiederum nur im „sozialen Raum“ in einem demokratischen Aushandlungsprozess realisiert werden kann.Im Beitrag wird eine sich neu konstituierende „Sozialarbeitspolitik“ gefordert, die unter der Leitidee einer sozialen Kommunalpolitik die unverbunden nebeneinander her bestehenden Teilpolitiken auf örtlicher Ebene auf das umfassende Ziel der qualitativen Verbesserung sozialer Chancen aller Bevölkerungsgruppen verpflichten will. Über die Phasen einer Neuorganisation Sozialer Dienste und der Einführung neuer Steuerungsinstrumente (NSM) hinweg soll eine Dezentralisierungsstrategie verknüpft werden mit Perspektiven einer Sozialraumorientierung und einer Demokratisierung.