Andresen, Sabine

Sozialistische Kindheitskonzepte (E-Book)

Politische Einflüsse auf die Erziehung


2006. 249 Seiten.

(ISBN 978-3-497-60291-9) E-Book
Preis E-Book: € [D] 29,90
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Mit dem bürgerlichen Familienideal entwickelte sich auch ein neues Bild der Kindheit. Dem Kind wird ein spezieller Schonraum -- ein Moratorium -- zugestanden. Politik, Arbeit und Verantwortung sollten in diesem Moratorium keinen Platz haben, diese Bereiche waren den Erwachsenen vorbehalten.

Doch Kindheitskonzepte lassen sich nicht auf das „bürgerliche“ Moratoriumskonzept reduzieren. In sozialdemokratischen und sozialistischen Bewegungen des letzten Jahrhunderts entstanden alternative Vorstellungen über Kindheit. Sabine Andresen greift diese Differenz, die auch für pädagogische Debatten nach dem zweiten Weltkrieg relevant war, auf. Die Untersuchung über Kindheit und Politik am Beispiel sozialistischer Kindheitskonzepte im 20. Jahrhundert knüpft innovativ an die theoretischen Diskussionen der neueren Kindheitsforschung an.

Inhalt

Kindheit zwischen Politik und Pädagogik: Theoretische, thematische und methodische Einbettung: Theoretischer Zugang. Thematischer Zugang. Methodischer Zugang

Sozialdemokratische Kindheitskonzepte im ersten Drittel des zwanzigsten Jahrhunderts: Das Kindheitskonzept der Kinderfreunde in Österreich. Die deutsche Kinderfreundebewegung in den Zwanzigerjahren

Kommunistische Kindheitskonzepte und Kinderpolitik in den zwanziger Jahren: Entwicklung und Praxis der kommunistischen Kindergruppen. Das Erziehungs- und Kindheitskonzept Edwin Hoernles. "Die Seele des proletarischen Kindes": Otto Rühle

Kindheit und Kindheitskonzepte nach dem Zweiten Weltkrieg: Anfänge der Kindergruppen- und Jugendarbeit in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ). Soziale Not der Kinder und die "Kinderlandbewegung". Kindern eine Kindheit schaffen -- Kindergruppen der FDJ. Die Kindervereinigung der FDJ. Auf dem Weg zur Pionierorganisation

Pionierkindheiten in den fünfziger Jahren: Politisierte Kindheit in den fünfziger Jahren. Pionierkindheit und Schülerkindheit. Die Vermittlung von Politik. Konflikte und Widerstand. Das sozialistische Moratorium -- Ein Fazit

Schlussbetrachtung

Anmerkungen. Literatur. Register

Das vollständige und ausführliche Inhaltsverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

Autoreninformation

Prof. Dr. Sabine Andresen, Professorin für Sozialpädagogik und Familienforschung an der Goethe-Universität Frankfurt. Zu ihren Schwerpunkten zählen u.a. Kindheits- und Jugendforschung und die Geschichte der Sozialpädagogik.

Leseprobe

Eine Leseprobe können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).