Volmer, Jan

Bewegt ins Gleichgewicht

Misshandelte und missbrauchte Jungen in psychomotorischer Therapie


2013. 130 Seiten. 8 Abb. 2 Tab.

(ISBN 978-3-497-02405-6) kt
€ [D] 26,90 / € [A] 27,70 / SFr 33,80
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Bewegung als Schlüssel zu traumatisierten Jungen

Die Zahl der Jungen, die Opfer von sexuellem Missbrauch und körperlicher Misshandlung wurden, ist weit größer als lange vermutet und stellt TherapeutInnen und PädagogInnen vor große Herausforderungen.

Wie können betroffene Jungen so unterstützt werden, dass die Schatten ihrer schlimmen Erfahrungen mit Misshandlung und Missbrauch verblassen und der Entwicklung einer eigenen Gewalttätigkeit vorgebeugt wird? Wie können sie sich stark fühlen, ohne andere dafür erniedrigen zu müssen? Vor dem Hintergrund psychotraumatologischer Erkenntnisse zeigt der Autor anschaulich anhand vieler Fallbeispiele, wie eine psychomotorische Therapie Jungen mit Missbrauchs- / Misshandlungserfahrungen stärken kann.

Er führt in den Prozess von der Diagnostik zur Therapieplanung ein und verdeutlicht, wie Bewegung der Schlüssel zur Arbeit mit Jungen sein kann, die Opfer von Misshandlung und Missbrauch wurden.

StiftZusatzmaterial können Sie sich hier herunterladen:
Prozessdiagnostikbögen
Leitfaden

Inhalt

Das vollständige Inhaltsverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

Autoreninformation

Dr. phil. Jan Volmer, Dipl.-Päd., Systemischer Therapeut und Berater (SG), ist als pädagogischer Leiter am Psychotherapeutischen Zentrum Bad Mergentheim / Fachklinik für Traumatherapie sowie als wissenschaftlicher Leiter der Akademie Bad Mergentheim tätig.

Leseprobe

Eine Leseprobe können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).