Klingebiel, Kathrin / Lunzer, Eva

Anna, Peter und Lund, der Lese-Rechtschreib-Hund

Layout von Julia Stubenböck. Illustrationen von Elisabeth Mader.

2011. 92 Seiten. Innenteil vierfarbig. Mit Informationsteil und Unterrichtsmaterialien auf CD-ROM.

(ISBN 978-3-497-02180-2) kt
€ [D] 29,90 / € [A] 30,80 / SFr 40,90

Kurztext

Was ist eine Lese-Rechtschreib-Störung (LRS) bzw. Legasthenie und was passiert in einer Therapie? Lund, der Lese-Rechtschreib-Hund, erklärt Grundschulkindern spielerisch, was sich dahinter verbirgt. Das Bilderbuch erzählt von Anna und Peter, die Probleme haben, lesen und schreiben zu lernen. Bald verlieren sie die Lust am Lernen, die Mitschüler machen sich über sie lustig. Bis eines Tages Lund, der blaue Lese-Rechtschreib-Hund, auftaucht und die Kinder zur LRS-Therapeutin begleitet. Dort erfahren sie, was sich hinter ihren Schwierigkeiten verbirgt und wie sie sie bewältigen können. So macht auch die Schule bald wieder Spaß!

Das Bilderbuch ist ein idealer Begleiter für Therapie und Unterricht, um Ängsten und Sorgen betroffener Kinder vorzubeugen. Auf der beiliegenden CD-ROM erhalten Eltern und LehrerInnen verständliche Sachinformationen über Legasthenie. Unterrichtsmaterialien liefern Ideen für das gemeinsame Lesen zu Hause und in der Klasse.

Inhalt

Das vollständige und ausführliche Inhaltsverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

Autoreninformation

Mag. Kathrin Klingebiel, London, Psychologin, promoviert an der Univ. Sussex/GB, akad. LRS-Therapeutin und in der Erwachsenenbildung bei LRS tätig.

Eva Lunzer, Wien, diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulie-Therapeutin sowie Kindergartenpädagogin.

Leseprobe

Eine Leseprobe können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

Das könnte Sie auch interessieren