Der Ernst Reinhardt Verlag kooperiert im Zeitschriften- und Buchbereich mit verschiedenen Organisationen:


Berufsverband der TanztherapeutInnen Deutschlands



Deutsche Akademie für Psychomotorik                                        
Der Aktionskreis Psychomotorik e.V. (AKP) mit Sitz in Lemgo ist Initiator und Träger der psychomotorischen Idee in Deutschland und setzt sich seit seiner Gründung im Jahre 1976 übergreifend mit anderen Organisationen aktiv für die Entwicklung und Verbreitung der Psychomotorik ein. Neben der Herausgabe einer eigenen Buchreihe im Verlag Aktionskreis Psychomotorik (VAKP) ist der AKP der Träger der Deutschen Akademie für Psychomotorik (DAKP).
Homepage AKP: www.psychomotorik.com
Homepage DAKP: www.dakp.de/

                               
Bayerische Landesvereinigung für Therapeutisches Reiten e.V.
                                       
Die Bayerische Landesvereinigung für Therapeutisches Reiten e.V. ist die Interessenvertretung für Fachkräfte im Therapeutischen Reiten und im Reitsport für Behinderte.
                                                                        Die Aus- und Fortbildung sowie die Durchführung von Seminaren in den Bereichen "Pädagogik und Therapie" mit Pferden gehören zu ihren Aufgaben und Zielen.
                                                                        Zweck der Landesvereinigung ist insbesondere, das Therapeutische Reiten im Gefüge des Gesundheits- und Sozialwesens in Bayern zu etablieren und behinderten und kranken Menschen die Möglichkeit zu geben, diese Art der Therapie zur Verbesserung der persönlichen Lebenssituation zu nutzen.
                                                                       
Bayerische Landesvereinigung für Therapeutisches Reiten, Larrieden 40, 91555 Feuchtwangen; E-Mail: blvthr onlinehome.de  Homepage: www.blv-therapeutisches-reiten.de

                               
Berufs- und Fachverband Heilpädagogik
                                       
Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) vertritt die beruflichen Interessen der niedergelassenen und angestellten/beamteten Psychologen und Psychologinnen aus allen Tätigkeitsbereichen. Dies sind u.a.: Gesundheitspsychologie, Klinische Psychologie, Psychotherapie, Schulpsychologie, Wirtschaftspsychologie, Rechtspsychologie, Verkehrspsychologie, Umweltpsychologie und Politische Psychologie. Der BDP wurde 1946 gegründet und ist heute der anerkannte Berufs- und Fachverband der Psychologinnen und Psychologen in Deutschland. Für Politik, Presse und Öffentlichkeit ist der BDP Ansprechpartner und Informant in allen Fragen der beruflichen Anwendung von Psychologie und Psychotherapie.
Homepage: www.bdp-verband.de


                               

Berufs- und Fachverband Heilpädagogik
                                       
Der Berufs- und Fachverband Heilpädagogik (BHP) e.V. ist die berufständische und fachliche Vertretung für Heilpädagoginnen und Heilpädagogen in Deutschland. Der Verband ist Herausgeber der Zeitschrift heilpädagogik.de. Mitglieder des BHP e.V. erhalten auf den Abonnementpreis der "Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete" eine Ermäßigung auf den Jahresabopreis.
Homepage: www.heilpaedagogik.de


                               

Berufsverband der TanztherapeutInnen Deutschlands e.V



                                        
Der Berufsverband der TanztherapeutInnen Deutschlands e.V. (BTD) ist die einzige berufsständische Vereinigung für Tanztherapie in Deutschland und sichert die Qualität der Ausbildung und die Etablierung der Tanztherapie im Gesundheitswesen. Der BTD ist als Vertretung für Deutschland Mitglied im europäischen Verband European Association Dance Movement Therapy EADMT.
Homepage: www.btd-tanztherapie.de

                               
Schweizerischer Berufsverband für Bewegungs-, Tanz- und Körpertherapien
                                        
Der btk vertritt Therapeuten und Therapeutinnen, welche einen Lehrgang absolviert haben, der den Mindestanforderungen des Verbandes entspricht.
Der btk setzt sich für die Wahrung und Förderung der beteiligten Bewegungs-, Tanz- und Körpertherapien ein und arbeitet als Mitglied des Dachverband Xund aktiv an der Entwicklung einer höheren Fachprüfung mit bundesrechtlicher Berufsanerkennung mit.
Homepage: www.bvbtk.ch

 
Berufsverband der Motologen
                                       
Der 1985 gegründete Berufsverband ist Interessenvertretung und berufspolitisches Organ der Diplom/Master-Motologen.
Die Aufgabe des BVDM ist es die Bestrebungen um Präsenz und Akzeptanz der motologischen Denk- und Arbeitsweise innerhalb gesellschaftlich relevanter Bereiche wie z.B. dem Gesundheitsbereich, dem Schulwesen sowie in Aus- und Weiterbildungsinstitutionen zu unterstützen. Ein berufspolitisches Anliegen des Verbandes ist dabei die gesellschaftliche Anerkennung und Finanzierung der motologischen Arbeit.
Homepage: www.motologie.net


                               

Deutscher Berufsverband der MotopädInnen/MototherapeutInnen DBM e.V.
                                        
In dem 1980 gegründeten Berufsverband sind staatlich geprüfte / staatlich anerkannte MotopädInnen / MototherapeutInnen organisiert, die im Angestelltenverhältnis, freiberuflich oder selbständig im Bereich der Motopädie tätig sind. Der DBM versteht sich als berufsständische Interessensvertretung der MotopädInnen Deutschlands. Er bietet seinen Mitgliedern u.a. Beratung sowie zahlreiche Möglichkeiten zum fachlichen Austausch und zur beruflichen Entwicklung.
Homepage: www.motopaedie-verband.de

 
Deutsche Gesellschaft für Integrative Leib- und Bewegungstherapie
                                        
Deutsche Gesellschaft für Integrative Leib- und Bewegungstherapie (DGIB)
Homepage: www.dgib.net

 

 
Deutsche Gesellschaft für Körperpsychotherapie e. V.
                                        
Die DGK ist die deutsche Sektion der European Association for Bodypsychotherapy (EABP). Die EABP wurde 1987 in Davos als Vereinigung der Körperpsychotherapeut/Innen Europas gegründet.
Die DGK hat sich zum Ziel gesetzt, die Körperpsychotherapie auf nationaler Ebene wissenschaftlich und berufspolitisch zu vertreten. Die DGK hat einen schulenübergreifenden Anspruch. Sie hat sich zu einem Dachverband entwickelt, in dem die namhaften und maßgeblichen körperpsychotherapeutischen Institute und Verbände vertreten sind.
Homepage: www.koerperpsychotherapie-dgk.de

 
Deutsche Gesellschaft für Körperpsychotherapie e. V.
                                        
Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs e.V.) ist eine Vereinigung der in Forschung und Lehre tätigen Psychologinnen und Psychologen. Die über 3500 Mitglieder erforschen das Erleben und Verhalten des Menschen. Sie publizieren, lehren und beziehen Stellung in der Welt der Universitäten, in der Forschung, der Politik und im Alltag. Die Pressestelle der DGPs informiert die Öffentlichkeit über Beiträge der Psychologie zu gesellschaftlich relevanten Themen. Darüber hinaus stellt die DGPs Journalisten eine Datenbank von Experten für unterschiedliche Fachgebiete zur Verfügung, die Auskunft zu spezifischen Fragestellungen geben können.
Homepage: www.dgps.de/

 
Deutsches Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V.

                                       
Das Deutsche Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V. (DKThR) ist ein bundesweit tätiger Fachverband. Seine Aufgaben sind: Bekanntmachung und Weiterentwicklung des Therapeutischen Reitens, Fort- und Ausbildungen für Therapeuten, Pädagogen oder Reitausbildern sowie Zertifizierung von ausführenden Betrieben. Ausbildungen werden angeboten in den Bereichen: Hippotherapie, Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd, Ergotherapeutischen Behandlung mit dem Pferd sowie Reiten als Sport für Menschen mit Behinderung. Im Aufbau befindet sich zur Zeit die Arbeit mit Pferden im psychotherapeutische Kontext. Das DKThR organisiert ebenfalls den Leistungssport für Menschen mit Behinderung im Pferdesport. Homepage: www.dkthr.de

 

                                       
Die Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) e.V. ist der größte europäische Fachverband für Psychotherapie und Beratung. Sie wurde 1970 gegründet und vertritt den Personzentrierten Ansatz in Praxis, Wissenschaft und Theorie. Die GwG ist Herausgeberin der Buchreihe "Personzentrierte Beratung & Therapie", die im Ernst Reinhardt Verlag erscheint.
Homepage: www.gwg-ev.org



                               

Österreichisches Kuratorium Therapeutisches Reiten
                                       
Das Österreichische Kuratorium Therapeutisches Reiten ist ein fachbezogener Verein, dessen Tätigkeit der Entwicklung und dem Ausbau der Hippotherapie, dem Heilpädagogischen Voltigieren/Reiten und dem Behindertenreiten dient. Bei allen drei Bereichen wird der Mensch ganzheitlich angesprochen: körperlich, emotional, geistig und sozial.
Homepage: www.oktr.at


                               

Schweizer Gruppe therapeutisches Reiten SGTR
                                       
Die Schweizer Gruppe Therapeutisches Reiten SG-TR ist auf dem Gebiet der Ausbildung und der Weiterbildung von Reitpädagoginnen und Reittherapeutinnen tätig.Das COLLEGIUM für Ausbildung SG-TR ist die Institution zur Ausbildung von angehenden ReitpädagogInnen und von angehenden ReittherapeutInnen. Es erschliesst in den Lehrgängen Hintergrund und Inhalte des Therapeutischen Reitens und vermittelt entsprechende Kenntnisse.Der VEREIN SG-TR ist die Berufs- und Standesorganisation von dipl. ReitpädagogInnenund von dipl. ReittherapeutInnen zur Wahrnehmung ihrer Interessen.
Homepage: www.sgtr.ch


                               

VdS Bildungsmedien e.V
                                       
Der VdS Bildungsmedien e.V. ist die Interessenvertretung von Verlagen und Firmen, die Medien für Bildungszwecke herstellen. Dazu gehören Schul-, pädagogische Fachbuch- und Lehrmittelverlage sowie Anbieter von Bildungssoftware, audiovisuellen Medien und Online-Angeboten für Bildungszwecke.
Homepage: www.vds-bildungsmedien.de


                               

Verband Sonderpädagogik Die Zeitschrift für Heilpädagogik wird vom Verband Sonderpädagogik e.V. herausgegeben. Der Verband besteht seit 1898 und hat mehr als 10.000 Mitglieder. Die Arbeit des Verbandes beinhaltet alle Aspekte der pädagogischen Förderung behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen. Homepage: www.verband-sonderpaedagogik.de