Psychologie in Erziehung und Unterricht

Zeitschrift für Forschung und Praxis

Herausgeber: Köller, Olaf / Lewalter, Doris / Saalbach, Henrik / Walper, Sabine

Heft 2, 2008.

€ [D] 45,00 / € [A] 0,00 / SFr 0,00

Monika Daseking, Marijke Oldenhagem, Franz Petermann:
Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule - eine Bestandsaufnahme
Transition from Kindergarten to School - a Survey

2008, 84-99

Keywords: Schulfähigkeit, Einschulungsuntersuchung, Stichtagsregelung, Sprachstandserhebung, Entwicklungsdokumentation

Als Resultat der internationalen Vergleichsstudien (PISA, IGLU) sind in den letzten Jahren in Deutschland tiefgreifende Bildungsreformen auf den Weg gebracht worden, die bereits im Kindergartenalter ansetzen und den Übergang in die Grundschule einschließen. Die Konzeption von Schulfähigkeit bezieht neben den individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen des Kindes auch das soziale und familiäre Umfeld sowie die institutionellen Gegebenheiten ein. Die Bildungsaufträge des Elementar- und Primarbereiches wurden angepasst: es ist nunmehr Aufgabe aller beteiligten Personen und Institutionen, Schulfähigkeit herzustellen. Es wurden neue Gesetze und Bildungspläne erarbeitet und umgesetzt, sodass sich Rahmenbedingungen wie Einschulungsalter, Gestaltung der Schuleingangsphase und Förderrichtlinien einschließlich notwendiger diagnostischer Maßnahmen im Zusammenhang von Sprachstandserhebung und Sprachförderung, Entwicklungsdokumentation oder Einschulungsuntersuchung geändert haben. Langfristiges Ziel der Bemühungen ist es, durch Bildung von Anfang an Chancengleichheit für alle Kinder unabhängig vom sozialen Status und von der kulturellen Herkunft herzustellen.

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht