körper - tanz - bewegung

Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie

Herausgeber: Eberhard-Kaechele, Marianne / Geuter, Ulfried / Koemeda-Lutz, Margit / Röhricht, Frank / Trautmann-Voigt, Sabine

1. Auflage Heft 4, 2018.

€ [D] 23,00 / € [A] 23,00

DOI: 10.2378/ktb2018.art27d
Iris Bräuninger:
Aktuelles aus der Forschung: Aktuelle Studien zu einem tanztherapeutischen Deeskalations- und Gewaltpräventionsprogramm für Gesundheitsberufe und zum nonverbalen Verhalten schizophrener PatientInnen

2018, 178-180

Im Rahmen der psychiatrischen Behandlung sind Deeskalation und Aggressionsmanagement eine permanente Herausforderung, wenn es um den Schutz der Behandelnden, insbesondere pflegerischer Fachkräfte, aber auch psychisch Erkrankter geht. Eine qualitative Studie überprüfte ein innovatives Weiterbildungsprogramm, welches pflegerische Fachkräfte in tanz-, bewegungstherapeutischen Kernkompetenzen zur Deeskalations- und Gewaltprävention schulte (Biondo 2017). Eine weitere Studie untersuchte anhand von Videoanalysen den Zusammenhang zwischen nonverbalem Verhalten und Symptomen bei Schizophrenie (Worswick et al. 2018).

Im Rahmen der psychiatrischen Behandlung sind Deeskalation und Aggressionsmanagement eine permanente Herausforderung, wenn es um den Schutz der Behandelnden, insbesondere pflegerischer Fachkräfte, aber auch psychisch Erkrankter geht. Eine qualitative Studie überprüfte ein innovatives Weiterbildungsprogramm, welches pflegerische Fachkräfte in tanz-, bewegungstherapeutischen Kernkompetenzen zur Deeskalations- und Gewaltprävention schulte (Biondo 2017). Eine weitere Studie untersuchte anhand von Videoanalysen den Zusammenhang zwischen nonverbalem Verhalten und Symptomen bei Schizophrenie (Worswick et al. 2018).





nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht