körper - tanz - bewegung

Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie

Herausgeber: Eberhard-Kaechele, Marianne / Geuter, Ulfried / Koemeda-Lutz, Margit / Röhricht, Frank / Trautmann-Voigt, Sabine

1. Auflage Heft 3, 2018.

€ [D] 23,00 / € [A] 23,00

DOI: 10.2378/ktb2018.art16d
Ralf Vogt:
Der elternabhängige Hubert
The Parent-Dependent Hubert

2018, 118-125

Im Fallbericht wird eine körperorientierte Psychotraumaarbeit vorgestellt, in welcher „Beseelbare Therapieobjekte“ nach Vogt (2004, 2007) zum Einsatz kommen. Gerade im Bereich der impliziten Körpererinnerungen können solche Handlungsinszenierungsarbeiten die Lücke zwischen nonverbaler Intuition und faktischer Reflexion hervorragend schließen helfen (Vogt 2016). Entscheidend für das körperliche Evidenzerleben scheint zu sein, dass atmosphärische Übertragungsmuster im konkretisiert-analogen Wechselwirkungsprozess mit den Therapiemedien in eine nonverbale, implizite Interaktion gehen können und so die steckengebliebene Traumaszene kleinkindlich beseelt auflösen.

Keywords: Psychotraumaexposition, Beseelbare Therapieobjekte, körperorientierte Traumaarbeit, Handlungsinszenierung

Im Fallbericht wird eine körperorientierte Psychotraumaarbeit vorgestellt, in welcher „Beseelbare Therapieobjekte“ nach Vogt (2004, 2007) zum Einsatz kommen. Gerade im Bereich der impliziten Körpererinnerungen können solche Handlungsinszenierungsarbeiten die Lücke zwischen nonverbaler Intuition und faktischer Reflexion hervorragend schließen helfen (Vogt 2016). Entscheidend für das körperliche Evidenzerleben scheint zu sein, dass atmosphärische Übertragungsmuster im konkretisiert-analogen Wechselwirkungsprozess mit den Therapiemedien in eine nonverbale, implizite Interaktion gehen können und so die steckengebliebene Traumaszene kleinkindlich beseelt auflösen.

English Abstract (engl.)



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht