Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

1. Auflage Heft 4, 2017.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

DOI: 10.2378/vhn2017.art38d
Kathrin Mahlau:
Trend: Diagnostik und Inklusion

2017, 340-342

Diagnostik und planvolles pädagogisches Handeln sind seit jeher eng miteinander verknüpft (Ingenkamp/Lissmann 2008). Ganz allgemein lässt sich pädagogische Diagnostik und deren Hauptaufgabe im Sinne Klauers (1982) als „das Insgesamt von Erkenntnisbemühungen im Dienste aktueller pädagogischer Entscheidungen“ (ebd., 5) kennzeichnen, das sich im Kontext einer sonderpädagogischen Diagnostik auf die Personengruppe der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf bezieht (Bundschuh 2005). Zu den Zielen sonderpädagogischer Diagnostik zählen Maßnahmen der Förderung, Modifikation, Platzierung und Selektion. Vor dem Hintergrund der aktuellen inklusiv ausgerichteten Veränderungen werden sowohl die Personengruppen als auch die Ziele erneut diskutiert.[…]

Diagnostik und planvolles pädagogisches Handeln sind seit jeher eng miteinander verknüpft (Ingenkamp/Lissmann 2008). Ganz allgemein lässt sich pädagogische Diagnostik und deren Hauptaufgabe im Sinne Klauers (1982) als „das Insgesamt von Erkenntnisbemühungen im Dienste aktueller pädagogischer Entscheidungen“ (ebd., 5) kennzeichnen, das sich im Kontext einer sonderpädagogischen Diagnostik auf die Personengruppe der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf bezieht (Bundschuh 2005). Zu den Zielen sonderpädagogischer Diagnostik zählen Maßnahmen der Förderung, Modifikation, Platzierung und Selektion. Vor dem Hintergrund der aktuellen inklusiv ausgerichteten Veränderungen werden sowohl die Personengruppen als auch die Ziele erneut diskutiert.[…]

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht