Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

1. Auflage Heft 4, 2017.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

DOI: 10.2378/vhn2017.art41d
Hans-Jürgen Pitsch:
Rezension: Fischer, Erhard; Ratz, Christoph (Hrsg.) (2017): Inklusion - Chancen und Herausforderungen für Menschen mit geistiger Behinderung, Weinheim: Beltz Juventa. 326 S., EUR 34,95 (Print) /?EUR

2017, 358

Laut und zuweilen aggressiv äußern sich Befürworter einer radikalen Inklusion, häufig aus akademischen Kreisen, leise, zurückhaltend und oft nur hinter vorgehaltener Hand Skeptiker, häufig aus der praktischen Arbeit. Der radikalen Inklusionsforderung der UN-Behindertenrechtskonvention begegnet der Verweis auf Schwierigkeiten der Umsetzung in der Praxis. Die übliche Antwort ist dann, die gesamte Gesellschaft müsse ihre Einstellungen und Haltungen ändern, womit das Inklusions-Anliegen schnell in den Bereich der Utopie verwiesen wird. Erst allmählich werden auch Stimmen laut, die an Inklusion als Ziel festhalten, das es nicht von heute auf morgen, sondern allmählich zu erreichen gilt, und die nach Wegen suchen, die aktuellen Probleme der Segregation Schritt für Schritt zu überwinden.[…]

Laut und zuweilen aggressiv äußern sich Befürworter einer radikalen Inklusion, häufig aus akademischen Kreisen, leise, zurückhaltend und oft nur hinter vorgehaltener Hand Skeptiker, häufig aus der praktischen Arbeit. Der radikalen Inklusionsforderung der UN-Behindertenrechtskonvention begegnet der Verweis auf Schwierigkeiten der Umsetzung in der Praxis. Die übliche Antwort ist dann, die gesamte Gesellschaft müsse ihre Einstellungen und Haltungen ändern, womit das Inklusions-Anliegen schnell in den Bereich der Utopie verwiesen wird. Erst allmählich werden auch Stimmen laut, die an Inklusion als Ziel festhalten, das es nicht von heute auf morgen, sondern allmählich zu erreichen gilt, und die nach Wegen suchen, die aktuellen Probleme der Segregation Schritt für Schritt zu überwinden.[…]

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht