körper - tanz - bewegung

Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie

Herausgeber: Eberhard-Kaechele, Marianne / Geuter, Ulfried / Koemeda-Lutz, Margit / Röhricht, Frank / Trautmann-Voigt, Sabine

1. Auflage Heft 3, 2016.

€ [D] 23,00 / € [A] 23,00

DOI: 10.2378/ktb2016.art16d
Margit Koemeda-Lutz, Agnes von Wyl, Aureliano Crameri, Peter Schulthess, Volker Tschuschke:
Praxisstudie Ambulante "Psychotherapie - Schweiz (PAP-S)
Process-Outcome Study on Outpatient Psychotherapy in Switzerland (PAP-S)

2016, 123-133

Es wird über eine naturalistische Prozess-Ergebnisstudie zur Effektivität und zu möglichen Wirkfaktoren verschiedener methodischer Ansätze in der ambulanten psychotherapeutischen Versorgung der Schweiz berichtet. In den Jahren 2007 bis 2013 wurden insgesamt 362 Behandlungen, zum Teil über längere Zeit hinweg, untersucht. In einer ersten Synopsis werden die Ergebnisse der bisher erschienenen Originalarbeiten zusammenfassend referiert. Sie liefern Hinweise zu Fragen der vergleichenden Ergebnisqualität unterschiedlicher Therapiemethoden, der Therapeuten-Effektivität, des ­Einflusses von Geschlechtsvariablen sowie anderer Faktoren auf das Therapeutenverhalten und das Behandlungsergebnis. Schließlich wird unter zusätzlicher ­Berücksichtigung qualitativer Daten das Konzept des Therapieerfolgs neu ­beleuchtet, und es wird der Einbezug zusätzlicher Kriterien empfohlen.

Summary: This paper reports on a naturalistic process-outcome study, which investigated the effectiveness and potential agents of change in different types of psychotherapy applied in outpatient settings in Switzerland. Between 2007 and 2013 a total of 362 treatments were studied, some of them over an extended period of time. A preliminary synopsis presents the results of the original papers published so far. They furnish references to questions concerning the comparative effectiveness of different treatment approaches, and to the question of therapist effectiveness, the influence of sex and gender, as well as other factors on therapists’ in-session behavior, as well as on treatment outcome. Finally, by additionally including qualitative data, the concept of successful outcome was re-evaluated, and the authors re­commend considering additional criteria.

Keywords: psychotherapy, process-outcome research, naturalistic design, gender effects, therapist behavior

Deutsch Abstract (dt.)



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht