körper - tanz - bewegung

Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie

Herausgeber: Eberhard-Kaechele, Marianne / Geuter, Ulfried / Koemeda-Lutz, Margit / Röhricht, Frank / Trautmann-Voigt, Sabine

1. Auflage Heft 4, 2013.

€ [D] 23,00 / € [A] 23,00

Frank Röhricht:
Editorial

2013, 145

Liebe Leserinnen und Leser, in der vierten Ausgabe von „körper – tanz – bewegung“ stellt die Fachzeitschrift der Le­serschaft Artikel vor, die drei zentrale Themen­bereiche der aktuellen Psychotherapiediskussion und brisante Themen im Feld der Kreativ- und Körperpsychotherapien (KPT) aufgreifen: ­Ulfried Geuters definitorische Abgrenzung der Körpertherapien von der KPT und der Beitrag von Stefan Flach-Bulwan zur berufspolitischen Begriffsbildung bilden hierzu den Spannungsbogen für die beiden Praxisbeiträge. So beschäftigt sich das „International Centre for Research in Art Therapies“ in London unter meiner Beteiligung in einem Symposium mit der Ein- und Abgrenzung der KPT von der Tanz- und Bewegungstherapie (im Englischen „Dance Movement Psychotherapy“); und die Frage der berufspolitischen Einordnung der KPT in die allgemeine Psychotherapielandschaft bewegt derzeit den deutschen Dachverband DGK, hier wurde ein Antrag auf Anerkennung als Richtlinienverfahren gemeinsam mit anderen Schulen der humanistischen Psychotherapie erarbeitet.[...]

Summary: Liebe Leserinnen und Leser, in der vierten Ausgabe von „körper – tanz – bewegung“ stellt die Fachzeitschrift der Le­serschaft Artikel vor, die drei zentrale Themen­bereiche der aktuellen Psychotherapiediskussion und brisante Themen im Feld der Kreativ- und Körperpsychotherapien (KPT) aufgreifen: ­Ulfried Geuters definitorische Abgrenzung der Körpertherapien von der KPT und der Beitrag von Stefan Flach-Bulwan zur berufspolitischen Begriffsbildung bilden hierzu den Spannungsbogen für die beiden Praxisbeiträge. So beschäftigt sich das „International Centre for Research in Art Therapies“ in London unter meiner Beteiligung in einem Symposium mit der Ein- und Abgrenzung der KPT von der Tanz- und Bewegungstherapie (im Englischen „Dance Movement Psychotherapy“); und die Frage der berufspolitischen Einordnung der KPT in die allgemeine Psychotherapielandschaft bewegt derzeit den deutschen Dachverband DGK, hier wurde ein Antrag auf Anerkennung als Richtlinienverfahren gemeinsam mit anderen Schulen der humanistischen Psychotherapie erarbeitet. [...]

Deutsch Abstract (dt.)



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht