körper - tanz - bewegung

Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie

Herausgeber: Eberhard-Kaechele, Marianne / Geuter, Ulfried / Koemeda-Lutz, Margit / Röhricht, Frank / Trautmann-Voigt, Sabine

1. Auflage Heft 4, 2013.

€ [D] 23,00 / € [A] 23,00

DOI: 10.2378/ktb2013.art14d
Ingrid Braunbarth:
Aus der Einengung in die Bewegungsfreiheit
From Restriction to Freedom of Movement

2013, 153-160

Die Integrative Leib- und Bewegungstherapie bewährt sich als klinisches Verfahren auch in der Behandlung von Angststörungen. Es wird beschrieben, wie leibliche und seelische Muster der Angst wahrgenommen und verändert werden können. Die "Spirale der Angst", die zunehmend einengt, kann im Laufe der Therapie in eine "Spirale der Angstbewältigung" umgewandelt werden, um das Erleben und die Bewegungsfreiheit zu erweitern.

Summary: Integrative body and movement therapy has proven to be a viable clinical procedure for the treatment of anxiety disorders. The paper describes how embodied patterns of anxiety can be perceived and altered. The "spiral of anxiety", that becomes increasingly restrictive can be transformed into a "spiral of anxiety management" throughout the therapeutic process, aiming to expand experience and enhance the freedom of movement.

Keywords: integrative body and movement therapy, anxiety disorders, body memory, experience based learning, avoidance, approaching system, body as resource, embodiment

Deutsch Abstract (dt.)



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht