Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

1. Auflage Heft 2, 2013.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

Erich Hartmann:
Arznei gegen Quacksalberei
Remedy for Quackery

2013, 93-98

Helfende Professionen sind anfällig für fragwürdige Therapien und pseudowissenschaftliche Modeerscheinungen. Die schlechte Nachricht ist, dass solche Praktiken nicht hilfreich sind für Klienten, zudem schaden sie dem Ansehen und der Glaubwürdigkeit besagter Disziplinen. Die gute Nachricht: Der pseudowissenschaftlichen Infiltrierung kann entgegengewirkt werden. Gezielte Aufklärung von Öffentlichkeit und Fachwelt sowie eine solide wissenschaftliche Ausbildung von Professionellen bilden die Basis solcher Bemühungen. Wissen über das (Un-)Wesen von pseudowissenschaftlichen Praktiken und gesunde Skepsis sind für die Identifikation von fragwürdigen Interventionen unverzichtbar. Das inhärent präventive Konzept der Evidenzbasierten Praxis bietet die wissenschaftliche Alternative zur pseudowissenschaftlichen Praxis.

Summary: Helping professions are vulnerable to questionable therapies and pseudoscientific fads. The bad news is that such therapeutic practice is not helpful for clients. Furthermore, questionable interventions damage the reputation and the credibility of the pro-fessions. The good news is: The pseudoscientific infiltration can be countered by public information and education as well as sound scientific training of professionals. Knowledge about characteristics of pseudoscience and healthy scepticism are indispensable for the identification of questionable interventions. The inherently preventive concept of Evidence-based Practice provides the scientific alternative to pseudoscientific practice.

Keywords: Special education, speech-language pathology, evidence-based practice, pseudo-science

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht