Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

1. Auflage Heft 4, 2012.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

Hans-Joachim Motsch:
Das provokative Essay: Evidenzbasierte Praxis - das Ende der sprachtherapeutischen Methodenfreiheit?
Evidence-based Practice - the End of the Free Choice of Methods in Speech and Language Therapy?

2012, 277-281

"Evidenzbasiert" steht als Modevokabel in der Gefahr, von ambivalenten Bedenkenträgern falsch verstanden und totgeredet zu werden. Die Diskussion hat oft wenig mit der sprachtherapeutischen Realität einerseits und mit sprachtherapeutischer Forschung andererseits zu tun. Für den Autor ist das Erbringen von Wirksamkeitsnachweisen für sprachtherapeutische Methoden als ethisches Muss eine Selbstverständlichkeit. Evidenzbasierte Praxis wird zum Beginn einer begründeten sprachtherapeutischen Methodenwahl.

Summary: "Evidence-based" has become a buzzword, which runs the risk to be misunderstood by some ambivalent doubters. The current discussion has often little to do with the reality of speech therapy and speech therapy research. The author considers the provision of proofs of effectiveness for the methods in speech and language therapy as an ethical must and a matter of course. Evidence-based practice becomes the starting point of a well-founded choice of methods in speech and language therapy.

Keywords: Evidence-based practice, speech and language therapy

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht