mensch & pferd international

Zeitschrift für Förderung und Therapie mit dem Pferd

Herausgeber: Beetz, Andrea / Debuse, Dorothée / Isenbügel, Ewald / Riedel, Meike / Struck, Henrike

1. Auflage Heft 4, 2012.

€ [D] 23,00 / € [A] 23,00

Henrike Struck:
Recht & Sicherheit: Einsatzzeiten von Pferden in der Therapie

2012, 168-169

Die angemessenen Einsatzzeiten von Pferden in der Therapie sind ein in Fachkreisen viel diskutiertes Thema. Im fachlichen Diskurs spielen die unterschiedlichsten Ansatzpunkte wie Tierschutz und Korrekturreiten oder betriebswirtschaftliche Aspekte eine Rolle. Darüber hinaus sind die Einsatzzeiten aber auch ein sicherheitsrelevanter Faktor: Zu hohe Einsatzzeiten stellen durch Überlastung eine Gefahr dar, zu geringe Einsatzzeiten durch daraus resultierende Unruhe des Pferdes mit ggf. den Reiter gefährdendem "Übermut". Aus diesem Grunde wird an dieser Stelle von einem Mailinterview mit Fragen unserer Leserin Frau Karin Kräuchi (Vorstandsmitglied der Schweizer Gruppe Therapeutisches Reiten), die sich an unseren Herausgeber Prof. Dr. Isenbügel (Prof. em. Universität Zürich Tiermedizin, bis 2005 Zootierarzt im Zoo Zürich, Präsident der Weltföderation Islandpferde) gewandt hat, berichtet.

Die angemessenen Einsatzzeiten von Pferden in der Therapie sind ein in Fachkreisen viel diskutiertes Thema. Im fachlichen Diskurs spielen die unterschiedlichsten Ansatzpunkte wie Tierschutz und Korrekturreiten oder betriebswirtschaftliche Aspekte eine Rolle. Darüber hinaus sind die Einsatzzeiten aber auch ein sicherheitsrelevanter Faktor: Zu hohe Einsatzzeiten stellen durch Überlastung eine Gefahr dar, zu geringe Einsatzzeiten durch daraus resultierende Unruhe des Pferdes mit ggf. den Reiter gefährdendem "Übermut". Aus diesem Grunde wird an dieser Stelle von einem Mailinterview mit Fragen unserer Leserin Frau Karin Kräuchi (Vorstandsmitglied der Schweizer Gruppe Therapeutisches Reiten), die sich an unseren Herausgeber Prof. Dr. Isenbügel (Prof. em. Universität Zürich Tiermedizin, bis 2005 Zootierarzt im Zoo Zürich, Präsident der Weltföderation Islandpferde) gewandt hat, berichtet.

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht