mensch & pferd international

Zeitschrift für Förderung und Therapie mit dem Pferd

Herausgeber: Beetz, Andrea / Debuse, Dorothée / Isenbügel, Ewald / Riedel, Meike / Struck, Henrike

1. Auflage Heft 4, 2009.

€ [D] 23,00 / € [A] 23,00

Sabine Schickendantz, Birna Bjarnason-Wehrens, Elisabeth Sticker, Sigrid Dordel, Narayanwami Sreeram, Marion Drache:
Therapeutisches Reiten für herzkranke Kinder
Therapeutic Riding for Children with Congenital Heart Disease

2009, 176-184

Viele herzkranke Kinder erfahren durch einen überbehütenden Erziehungsstil der Eltern und Unsicherheit über die Belastbarkeit der Kinder bei Ärzten und Sportpädagogen einen Mangel an Bewegungserfahrung. Daraus können Defizite in der motorischen Entwicklung, in der Körperwahrnehmung und Bewegungskoordination, aber auch Ängstlichkeit, Angst in Bewegungssituationen, Mangel an Selbstbewusstsein, geringe soziale Kompetenz sowie ein eingeschränkter Aktionsradius resultieren (Sticker 2004, Bjarnason-Wehrens u. a. 2007). Therapeutisches Reiten, insbesondere die Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd, aber auch die Hippotherapie und der Reitsport für Menschen mit Behinderungen, wirken sich in besonderem Maße positiv auf diese Fehlentwicklungen aus.

Keywords: Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd, Hippotherapie, Pferdesport für Menschen mit Behinderungen, Voltigieren, Reiten, Reittherapie, Sport bei kongenitalen Vitien cordis, Körperkoordination, Sporttauglichkeit bei herzkranken Kindern

Viele herzkranke Kinder erfahren durch einen überbehütenden Erziehungsstil der Eltern und Unsicherheit über die Belastbarkeit der Kinder bei Ärzten und Sportpädagogen einen Mangel an Bewegungserfahrung. Daraus können Defizite in der motorischen Entwicklung, in der Körperwahrnehmung und Bewegungskoordination, aber auch Ängstlichkeit, Angst in Bewegungssituationen, Mangel an Selbstbewusstsein, geringe soziale Kompetenz sowie ein eingeschränkter Aktionsradius resultieren (Sticker 2004, Bjarnason-Wehrens u. a. 2007). Therapeutisches Reiten, insbesondere die Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd, aber auch die Hippotherapie und der Reitsport für Menschen mit Behinderungen, wirken sich in besonderem Maße positiv auf diese Fehlentwicklungen aus.

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht