mensch & pferd international

Zeitschrift für Förderung und Therapie mit dem Pferd

Herausgeber: Beetz, Andrea / Debuse, Dorothée / Isenbügel, Ewald / Riedel, Meike / Struck, Henrike

1. Auflage Heft 4, 2009.

€ [D] 23,00 / € [A] 23,00

Regina Schnorbach:
Heilsame Bindungserfahrungen
A Healthful Attachment

2009, 164-175

Die Kinder psychisch erkrankter Elternteile gelten als Hochrisikogruppe für die Entwicklung psychischer Störungen. Sie können emotionalen und sozialen Belastungen ausgesetzt sein, die sich nachteilig auf ihre Entwicklung auswirken. Daher brauchen sie Hilfsangebote, die ihre besonderen Lebensumstände berücksichtigen und sie in der Bewältigung ihrer Lebenssituation unterstützen. Eine mögliche Maßnahme ist die Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd. Diese soll hier vorgestellt werden. Gerade bei problematischen Bindungserfahrungen kann der durch einen Pädagogen strukturierte und begleitete Kontakt zu einem Pferd heilsam sein, denn als Herdentier bezieht es den Menschen in sein ausgeprägtes Sozialverhalten mit ein, ist dabei aber für viele Kinder ein neuer Beziehungspartner, mit dem alternative Erfahrungen möglich werden. In der Arbeit mit dem Pferd ist es auch möglich, den psychisch erkrankten Eltern eine neue Perspektive zu eröffnen und sogar mit Elternteil und Kind gemeinsam am und mit dem Pferd aktiv zu werden.

Summary: Children of parents with mental health problems are considered to be a high-risk group for the development of mental health problems. They can suffer from emotional and social strains which adversely affect their development. Therefore, they need specific support which takes into account their special circumstances and helps them cope with their lives. One possible intervention, the psycho-educational use of horses, is to be presented here. Especially for people with difficult experiences in relation to attachments, contact with a horse – carefully facilitated by a paedagogue – can be healing. This is because horses are herd animals, and include humans in their highly developed social behaviour. At the same time, the horse constitutes a new point of contact for many children and thus offers alternative possibilities for experience. It is also possible to use horses to open up new perspectives for the affected parent, and even include parent and child

Keywords: Children, parents with mental health problems, high-risk group, healing experience of attachment, psycho-educational riding, therapeutic riding

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht