Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

1. Auflage Heft 4, 2009.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

Nitza Katz-Bernstein, Katja Subellok:
Selektiver Mutismus bei Kindern: Ein Thema für die Sprachtherapie?
Selective Mutism in Children: A Subject for Speech and Language Therapy?

2009, 308-320

In diesem Beitrag wird untersucht, welche Fachdisziplin für die Diagnostik und Therapie des selektiven Mutismus bei Kindern zuständig sein soll und kann. Angesichts der Tatsache, dass hinter dem Mutismus bei über 50 % der Fälle Sprachauffälligkeiten einschließlich solcher, die in Zusammenhang mit Mehrsprachigkeit stehen, den Hintergrund bilden, zeigt die internationale aktuelle Fachliteratur eine starke Tendenz, das Fachgebiet der Sprachtherapie auf keinen Fall auszuschließen. Es wird hier aufgezeigt, welche diagnostischen und therapeutischen Voraussetzungen sowie besonderen Qualitäten der Fachkraft (z. B. Einbezug von "soft skills") in einem interdisziplinären Kontext notwendig sind, um diesem komplexen Störungsbild gerecht zu werden.

Summary: In this article the authors analyse which experts of what special field should or can be responsible for diagnosis and therapy of selective mutism in children. Considering the fact that mutism comes along with speech and language disorders - including those connected with multilingualism - in more than 50% of the cases, a strong tendency to include speech and language therapy can be noticed in the current international specialist literature. The authors demonstrate what diagnostic and therapeutic preconditions and what special qualities of the experts are necessary in an interdisciplinary context in order to meet the requirements of children with such a complex syndrome.

Keywords: Selective mutism, speech and language therapy, psychotherapy, interdisciplinarity, soft skills

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht