Psychologie in Erziehung und Unterricht

Zeitschrift für Forschung und Praxis

Herausgeber: Köller, Olaf / Lewalter, Doris / Saalbach, Henrik / Walper, Sabine

1. Auflage Heft 3, 1998.

€ [D] 55,00 / € [A] 55,00

Reinhard Pekrun:
Schüleremotionen und ihre Förderung: Ein blinder Fleck der Unterrichtsforschung
Analyzing and Enhancing Students' Emotions: A Neglected Topic of Educational Research

1998, 230-248

Mit Ausnahme von Prüfungsangst sind die Lern- und Leistungsemotionen von Schülern bisher kaum erforscht. Es wird aus vier Studien zum Vorkommen von Schüleremotionen, ihrer Entwicklung und ihren Beziehungen zu Lernen, Leistung, Schülerpersönlichkeit und Lehrer- und Elternverhalten berichtet. (1) Die Resultate von Studie I zeigen, daß Schüler in Unterrichts-, Lern- und ~rüfungssituationen in situationsabhängiger Weise eine große Vielfalt positiver und negativer Emotionen erleben (explorative Interviewstudie an N=56 Schülern 11. bis 13. Klassen). (2) In Studie II (N = 1.867 Schüler 5. bis 13. Klassen des gegliederten Schulwesens) sowie Studien ill und IV (N = 2511151 sich enge Korrelationen von Lernemotionen mit Interesse, Anstrengung und Leistung. Die Korrelationen für Prüfungsangst und andere Prüfungsemotionen fielen schwächer aus. (3) Aus Studie li ist zu schließen, daß Durchschnittswerte für einige Emotionen (z. B. Prüfungsfreude) der 5. bis 13. bei anderen Emotionen (z. B. Prüfungsangst) Veranderung zeigen. li zeigten sich enge Korrelationen von Prüfungsemotionen mit Selbstkonzepten und subjektiver Leistungsvalenz von Schülern und mit Unterrichtsengagement von Lehrern, Wettbewerb in der Klassengemeinschaft sowie Leistungsdruck und Verstärkungs- und Bestrafungsverhalten von Lehrern und Eltern. Auf dieser Befundbasis werden mögliche Maßnahmen der Förderung von Schüleremotionen diskutiert.

Summary: With the exception of research on test anxiety, we Iack knowledge about students' academic emotions. Results of four studies on students' emotional experiences, their development and their relations to leaming, achievement, student personality, and teacher and parent behavior are reported. (1) Findings of StudyI demonstrate that students experience many different positive and negative emotions in situations of classes, leaming, and exams (exploratory interview study, N=56 students, grades 11 through 13). (2) In. StudyII (N = students, 5 to 13) and Studiesill and IV (N = 250/151 university students), emotions (e. g., enJoyment of leaming, boredom) correlated closely with interest, effort, task-irrelevant thinking, and achievement. Correlations for test anxiety and other test were weaker. (3) .Results of Study II implied that average values for some emotions ( e. g., testrelated joy) to dechne from grade 5 to 13, whereas others stayed at about the same magnitude (e. anxiety). (4) In II, students' test emotions correlated closely with self-concepts and subJective values of acadenuc achievement, and with teacher enthusiasm, classroom competition, and teachers' and parents' achievement-related pressure, reinforcement and punishment. Implications for the enhancement of students' emotions are discussed.

Keywords: Academic emotiohs, test anxiety, enjoyment of leaming, boredom, leaming, academic achievement, teacher behavior, parent behavior

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht