Previous Page  13 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 13 / 32 Next Page
Page Background

Zum Thema auch lieferbar:

Caroline Bohn:

Macht und Scham in der Pflege

Beschämende Situationen erkennen und sen-

sibel damit umgehen

2015. 109 Seiten.

(978-3-497-02510-7) kt

€ [D] 19,90 / € [A] 20,50

Auch als erhältlich

Professionelle Pflege ist ein hochemotionales Arbeitsfeld. Kaum eine Be-

rufsgruppe ist stärker gefordert, täglich mit Intimität und Verletzlich-

keit feinfühlig umzugehen. Heimbewohner und Patienten werden oft

unabsichtlich durch alltägliche Pflegemaßnahmen beschämt, aber auch

durch gezielte Machtdemonstration. Pflegende können ebenso von ver-

schiedenen Personen in ihrem Berufsalltag beschämt werden. Das Buch

schildert anschaulich, wie Macht und Beschämung

i

n der Pflege wirken.

Ein praxis-orientierter Leitfaden für einen kompetenten Umgang mit

Schamsituationen und eine wertschätzende Pflege.

13

Gerontologie

Sexualität im Alter ist ein Tabuthema – auch in der Pflege.

Die Autorinnen ermutigen dazu, sich dem schambehafte-

ten Thema zu stellen. Pflegekräfte finden hier Anregungen,

mit sensiblen Fragen professionell umzugehen: Wie kann

das Recht der älteren Menschen auf sexuelle Selbstbestim-

mung auch stationär eingelöst werden? Wie geht man als

Pflegekraft mit pflegebedürftigen älteren Menschen um,

die körperliche Nähe fordern? Was löst die Sehnsucht der

älteren Menschen nach Zärtlichkeit aus? Durch offene

und klare Benennung von vielleicht auch ungewöhnlichen

Situationen in der Pflege verändern sie den Blickwinkel,

ohne dabei gesetzliche Grenzen aus den Augen zu verlie-

ren. So hilft dieses Buch, das Thema „Sexualität im Alter“

auch institutionell anzugehen.

Gabriele Paulsen

, Hamburg, Fachkrankenpflegerin,

berät und coacht im Gesundheitswesen. Als Inhaberin

der Agentur Nessita empfiehlt sie SeniorInnen und

immobilen Menschen erotische Dienstleistungen.

Nina de Vries

, Berlin, arbeitet seit vielen Jahren als

Sexualassistentin v. a. für Menschen mit Behinderun-

gen oder kognitiven Beeinträchtigungen. Sie hält

Vorträge zum Thema und bildet selbst Sexualassis-

tentInnen aus.

InteressentInnen:

Fachkräfte der Pflege und Altenpflege, Betreuende,

Pflegedienst- und Heimleitungen, Qualitätsbeauftragte, Ausbildungs-

institute, Angehörige von Pflegebedürftigen

Sex hat kein Verfalls-

datum

• Selbstbestimmung im Alter

fördern

• intime Schutzräume in Pflege-

institutionen schaffen

• Tipps für herausforderndes

Verhalten bei Demenz

Gabriele Paulsen:

Was Pflegekräfte über Sexualität

im Alter wissen sollten

Bedürfnisse – Grenzen – Strategien

Unter Mitarbeit von Nina des Vries.

Mit einem Vorwort von Erich Schützendorf

und einem Nachwort von Stefan Hierholzer.

(Reinhardts Gerontologische Reihe; 55)

ca. 140 Seiten. (978-3-497-02744-6) kt

ca. € [D] 22,90 / € [A] 23,70

Auch als erhältlich

erscheint ca. Oktober 2018

Book

e

Autoreninterview möglich!

Book

e